Geschichte des Eiscafé Dolomiti Olching

 

Es war einmal ..., so fangen alle Märchen an, und auch unsere Familiengeschichte und -Tradition könnte so anfangen. Unsere Geschichte beginnt 1903 in der weltberühmten Hauptstadt Wien. Im ehemaligen österreichischen Kaiserreich fing Maria die Großmutter der heutigen Besitzerin des Eiscafé Dolomiti Olching Antonella ,eine Tätigkeit an, die im Verlauf der Jahre zur Haupttätigkeit der Familie wurde: die Herstellung und den Verkauf von italienischem, handwerklichem Eis.

Die Großmutter kam aus einem schönen, aber armen Gebirgstal, das zwischen dem Monte Pelmo und dem Monte Civetta im Herzen der Dolomiten liegt. Anfang des 20. Jahrhunderts begann man in Richtung Norden und vor allem in das ehemalige Österreich zu gehen, um dort als Saisonarbeiter Eis herzustellen.

Nach ihrer Hochzeit hat die Großmutter ihre Liebe zu diesem "kühlen" Beruf an ihre Kinder weitergegeben, und vor allem an Genoveffa, die diesen Beruf in Deutschland weitergeführt hat, zuerst in Duisburg und nach ihrer Hochzeit in FFB. Zusammen mit ihrem Ehemann Luigi Pillon, der damals schon einige Jahre Erfahrung in der Eisdiele "Rialto" in München gemacht hatte, eröffnete sie 1959 das erste Italienische Eiscafé  im Landkreis Fürstenfeldbruck und machten somit das italienische, handwerkliche Eis auch in der Umgebung berühmt.

1959 verkauften Luigi und Genoveffa Pillon in Fürstenfeldbruck das Eis, genauso wie es Oma Maria in Wien herstellte. Der einzige Unterschied bestand in den Maschinen, die nun moderner waren. In den folgenden Jahren hat man versucht, die Eisqualität zu verbessern, ohne die Erfahrungen der vergangenen Jahre aus den Augen zu verlieren. Das Eis ist ein natürliches Erzeugnis, das mit frischen Produkten wie Milch,  Zucker und Früchten jeglicher Art hergestellt wird. Die Arbeitsweise, die der um die Jahrhundertwende ähnelt, wird heute mit modernen Maschinen ausgeführt, die eine bessere Qualität und hygienische Sicherheit garantieren.

1985 entschloß sich die Familie Pillon, eine Eisdiele in Olching, (Hauptstraße. 83, ) als Filiale der Eisdiele Dolomiti in FFB zu eröffnen. Man begann damals (1985) die Saison mit einer Preiskarte, die 25 Eisspezialitäten und ebenso viele kalte Getränke und Kaffeespezialitäten beinhaltete. Die Eissorten waren weniger als 20. Heute haben sich diese Zahlen sehr verändert: Die Eisspezialitäten sind auf über 100 gestiegen, das Getränke- und Kaffeespezialitätenangebot hat zugenommen und es gibt jetzt um die 40 Eissorten auf eine 6 m Vitrine ausgestellt.

Nicht nur der Verkauf ist von diesen Entwicklungen und Veränderungen betroffen worden. Im Laufe der Jahre hat man Einrichtung und Eisküche ständig modernisiert und aktualisiert. Besonders die Eisküche ist auf dem höchsten technologischen Standard gebracht geworden. Das heißt absolute Qualität und Sicherheit bei der Herstellung des  Eises.
Die neue Eistheke mit 44 Behälter und über 6 m Ausstellung ist einer ebenso hochtechnologischer Stück. Die Eisvitrine, mit der gesamten Arbeitsfläche, wie Sie sie in der Eisdiele sehen, war im November 2001 während der berühmten Eismesse MIG in Longarone (Italien) vorgestellt als Beispiel für ein vorbildliches Arbeitskonzept , und  sogar mit der ehemalige Miss Italia als Patin.  Es sind Veränderungen, die wichtig sind, um den Namen und die Qualität des Eiscafés Dolomiti auf hohem Niveau zu garantieren und vor allem um den Anforderungen einer Kundschaft entgegenzukommen, die immer kompetenter und anspruchsvoller wird. Die Ergebnisse sprechen für sich: Das Eiscafé Dolomiti in Olching ist in diesen Jahren ein Bezugspunkt für die Liebhaber des italienischen, handwerklichen Eises geworden.

1995 ist ein weiteres wichtiges Ereignis. Das Eiscafé ist nicht mehr eine Filiale des Eiscafé Dolomiti Fürstenfeldbruck, sondern ein unabhängiges Gewerbe mit  eigener Eisherstellung. Die Eigentümer sind Antonella und ihrem Ehemann Andrea De Peron. Die Erfahrung in der Eisbranche, welche die Eigentümer besitzen, ist eine Garantie für die Zukunft des Eiscafé Dolomiti Olching.

Wir präsentieren seit 1959 unsere Eisspezialitäten im Landkreis Fürstenfeldbruck. In dieser Zeit haben viele Veränderungen stattgefunden: Eine fortwährende Entfaltung des Geschmacks und des Stils, mit dem einzigen Ziel, unseren alten und neuen Kunden einen immer besseren Service anbieten zu können. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der heutige Standard nicht ausschließlich aus der mehr als 50-jährigen Erfahrung der Familie Pillon und De Peron in FFB hervorgeht, sondern schon viel früher begann.

zurück

Eiscafé Dolomiti Olching
Antonella De Peron
Hauptstraße 83
82140 Olching
Tel. 08142/4793-0
www.eiscafe-dolomiti.de

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag
10.30 Uhr - 23.00 Uhr
kein Ruhetag

Saisonbetrieb von: Februar - Oktober